Partnerportal
“Elementare Services-Bausteine für Digital Workplaces”

EIM Technology: Elemenz

High productivity application platform as a service

Elemenz ist unsere Plattform für EIM-Technologie: eine high productivity application platform as a service (hpaPaaS). Es handelt sich um ein hochmodernes hpaPaaS-Produkt, mit dem professionelle und nicht-professionelle Entwickler zusammenarbeiten und Cloud-native Anwendungen besonders schnell erstellen und implementieren können. Die Elemenz-Plattform folgt den „by-design“ -Prinzipien: Identity Access Management, Skalierbarkeit, Security, Privacy und Compliance by Design sind Schlüsselfaktoren unserer EIM-Technologie.

Die Technologie für Digital Workplaces

Elemenz ist der Katalysator für die digitale Transformation netzwerkorientierter Wertschöpfungsketten auf digitaler Basis für einen definierten Markt in Westeuropa. Digital Workplaces ermöglichen eine agile Wertschöpfungskette, die aus einem Netzwerk von Organisationen besteht. Die Nutzung dieser Umgebungen geht über Abteilungs- und Organisationsgrenzen hinaus, sodass starre Strukturen zukünftig aufweichen werden. In Organisationen, zwischen einzelnen Abteilungen sowie mit Kunden und Lieferanten wird es eine andere Art der Zusammenarbeit geben. Ein Prozess wird stets von Anfang bis Ende aus Sicht des Kunden gedacht und durchgeführt.

Digital Workplaces lassen sich ermöglichen, indem ein digitaler Arbeitsbereich eingerichtet wird, in dem alle Teilnehmer eines Prozesses zusammenarbeiten können. Diese Arbeitsumgebungen müssen auf die spezifischen Arbeitsmethoden und Informationsbedürfnisse von Information Professionals zugeschnitten sein. Dies bedeutet, dass Wissensarbeiter unabhängig, nachhaltig, sicher und verantwortungsbewusst mit allen erforderlichen Informationen im richtigen Kontext arbeiten können müssen. Für alle Beteiligten ist die Lösung eines Problem insgesamt klar durch: Historie, getroffene Vereinbarungen, gegenseitige Beziehungen, Abhängigkeiten, Status und Befugnisse.

Dots

Innovation durch Kombination

Die Elemenz-Komponenten sind elementare Services-Bausteine, die beliebig miteinander kombiniert werden können. Auf diese Weise können sie zu einem Webportal oder einer App zusammengefügt werden, um eine Vielzahl digitaler Arbeitsumgebungen zu schaffen. Für die Einrichtung eines digitalen Arbeitsraums stehen diese Elemente der Elemenz-Plattform zur Verfügung: Documents, Processes, Collaboration und Objects – unverzichtbare Komponenten für die Gestaltung des Informationsmanagements innerhalb einer Organisation. Die Stärke liegt in der Kombination der einzelnen Komponenten: Wenn Sie diese miteinander verbinden, liegt Innovation in der Luft.

Innovation durch Kombination
Dots

Elementare Komponenten

Objects

Modernes Informationsmanagement bedeutet, die Grenzen zwischen der physischen und der virtuellen Welt zu überwinden. Denn Informationen finden sich nicht mehr nur in klassischen Quellen. Jedes physische Objekt kann als digitale Informationsquelle dienen, etwa geographische Objekte und Produkte, aber auch Personen oder sogar Themen. Tatsächlich kann alles, was für eine Organisation wesentlich ist, als Objekt und damit zum Sammeln, Beschreiben und Verwenden von Informationen verwendet werden.

Die Objects-Komponente innerhalb der Elemenz-Plattform überwindet die Grenzen zwischen der realen und der virtuellen Welt und ermöglicht eine übergreifende Kommunikation und Interaktion. Mit diesem Baustein können komplexe reale Objekte virtuell definiert, verwaltet und als digitale Informationsquelle verwendet werden. Diese Objekte haben Eigenschaften und gegenseitige Beziehungen. Die Merkmale können auf Basis von variablen Definitionen festgelegt werden. In einem Gebäude als Beispiel für ein Objekt umfassen die Merkmale die geographischen Koordinaten, die Farbe und den Wohnbereich. Als eine Beziehung ist das Gebäude Teil einer Straße und ein Gebäude besteht aus Räumen.

Physische und virtuelle Objekte können auch mithilfe von Sensoren unabhängig voneinander kommunizieren. Wenn Objekte selbst ihren Informationsstand (hier besteht der Anknüpfungspunkt zum Internet der Dinge) zurückmelden und nicht jede Änderung administrativ verarbeitet werden muss, erreichen wir eine neue Form der Compliance: „Digital-Physical-Interfacing“ als kontinuierlicher Audit und Compliance in einer Echtzeitwelt.

Collaboration

Meetings, Besprechungen und Konferenzen sind meist nicht beliebt. Kein Wunder, denn sie sind oft zeitaufwändig und nicht immer sehr produktiv. Die Collaboration-Technologie innerhalb der Elemenz-Plattform ist eine Komponente zur Online-Zusammenarbeit bzw. eine Online-Collaboration-Umgebung. Schwerpunkt ist das thematische Meeting, bei dem es wichtig ist, die Meetings auch im „zentralen Gedächtisspeicher“ der Organisation festzuhalten. Meetings von Aufsichtsräten, Verwaltungsräten, Governance-Organen, aber auch HR-Diskussionen oder Vertragsgespräche können von dieser Komponente aus verwaltet werden. Sie digitalisiert, optimiert und professionalisiert Meetings und bietet jederzeit eine strukturierte und effektive Unterstützung der Zusammenarbeit.

Die Zusammenarbeit kann jedoch noch viel weiter gehen. Collaboration bedeutet auch, Angebot und Nachfrage als freie Form der Zusammenarbeit zusammenzubringen, wie es Online-Plattformen tun. Hierbei handelt es sich um digitale Marktplätze, die den sozialen Medien sehr ähnlich sind. Produzenten und Konsumenten treffen sich auf dieser Plattform und interagieren dort. Ein Beispiel dafür ist die Digital-City-Plattform, die wir gemeinsam mit unserem Partner CMP International ins Leben gerufen haben.

Innerhalb einer solchen Plattform stellen wir die Verbindung zwischen der Kollaborationsplattform und der internen Informationsbereitstellung von Organisationen her. Die Collaboration-Technologie innerhalb der Elemenz-Plattform stellt sicher, dass Benutzer auf natürliche Weise kommunizieren und Informationen austauschen können, ohne die Privatsphäre und die Compliance von Informationen zu beeinträchtigen.

Processes

Wenn wir näher auf die Processes-Komponente unserer EIM-Technologie einzoomen, sehen wir ein Element, mit dem vorgangsbasiertes Arbeiten gefüllt werden kann. In diesem Zusammenhang bietet die Elemenz-Plattform Zugriff auf die sichere Speicherung von Informationen, um stets nach Gesetzen und Compliance-Vorschriften handeln zu können. Die Processes-Komponente ermöglicht ein effizientes Arbeiten aus einem zentralen Arbeitsvorat und die Steuerung von Prozessen durch das Vorgangsmagazin. Letzteres basiert auf internationalen Standards und stellt den Status aller Vorgänge zur Verfügung. Dies schafft vollständige Transparenz und optimale Kontrolle über den Status aller aktuellen Vorgänge.

Die Processes-Komponente basiert auf Adaptive Case Management (ACM). ACM ist ein Prozessmanagementansatz zur Unterstützung von Information Professionals, die bei der Arbeit große Flexibilität benötigen, um ihre Tätigkeiten optimal abzuwickeln. Mit ACM kann der Information Professional alle Aspekte eines Vorgangs selbstständig regeln und bearbeiten. Die für die Bearbeitung eines Vorgangs erforderlichen Aufgaben und deren Reihenfolge können individuell und flexibel angepasst werden.

Documents

Viele Entscheidungen, temporäre Informationsstände oder andere statische Momentaufnahmen werden heute noch in Form von Dokumenten aufbewahrt. Die Elemenz-Plattform verfügt daher auch über Dokumentenmanagement-Techniken. Die Documents-Komponente arbeitet häufig mit der Intelligent Document Technology zusammen, um die Verarbeitung eingehender Dokumente zu automatisieren und zu vereinfachen. Sie arbeitet jedoch auch mit jeglicher ECM-Technologie zusammen und bietet daher eine digitale Archivierung und eine optimale Kontrolle der dokumentenbasierten Informationsflüsse von und zu einer Organisation.

Über eine CMIS-Schnittstelle (Content Management Interoperability Services, ein Standard für die Verwaltung und den Austausch unstrukturierter Informationen) werden Dokumente auf Basis von Metadaten von der Elemenz-Plattform einer ECM-Technologie zur Archivierung weitergeleitet. Elemenz verfügt über die Möglichkeit, sich mit verschiedensten CMIS-kompatible DMS / RMA / ECM zu verbinden.

Die Documents-Komponente bietet Funktionen, mit denen Dokumente in jeder Arbeitsumgebung leicht gefunden werden können. Es ist möglich, Dokumente zu klassifizieren und automatisch an die richtigen Personen in der Organisation weiterzuleiten.

AI

Im Kern unserer EIM-Technologie steht eine fünfte Komponente, die alle anderen Elemente „überlappt“ und mit ihnen interagiert: Artificial Intelligence (AI). Hier kommt Elastic ins Spiel. Elastic sammelt Informationen aus verschiedenen Quellen und Systemen. Dies ermöglicht das Auffinden und Verwenden verschiedener Arten von Informationen, die aus verschiedenen Quellsystemen stammen. Diese Form der KI kann daher gelernte Informationen verstehen, verarbeiten und bereitstellen.

Dots

Komplementär

Die Elemenz-Plattform verbindet die verschiedenen verfügbaren Informationsquellen so miteinander, dass Information Professionals ihre eigenen Prozesse optimal steuern können. Die offenen Standards, auf denen die Plattform basiert, machen selbstverständlich die Integration mit ergänzenden Anwendungen und Ökosystemen möglich. Elemenz bietet daher auch die Möglichkeit, Elemente mit ergänzenden Komponenten oder Lösungen zu kombinieren. Durch die Integration mit anderen Komponenten (z. B. ERP-, CRM- oder ECM-Systemen) und Datenquellen (z. B. Internet der Dinge oder Blockchain) kann die Plattform auf Basis modernster Technologien flexibel durch neue Anwendungen und Dienste erweitert oder angepasst werden.

Durch die Verwendung von Standards wird die Austauschbarkeit von Systemen und Softwarekomponenten erheblich erhöht. Informationen können auf diese Weise auch nach einem festen Muster verarbeitet und gespeichert werden, um standardisierte Informationsmodelle zu erfüllen.

Dies setzt die Verwendung von Standardschnittstellen voraus, um diese Informationen anfordern und aufzeichnen zu können. Die Konformität der Elemenz-Plattform mit allen denkbaren offenen Standards ermöglicht die einfache Integration der Technologie in Anwendungen von Drittanbietern und die Verbindung mit verschiedenen Austauschprotokollen.

Dots
back to top